Leichte Fragen?

14 Feb

Ich war, seit ich denken immer und überall „die Dünne“. Inwieweit ich mich das beeinflusst hat, soll jetzt erstmal aussen vor gelassen werden. Inzwischen ist aus „sehr dünn“, „sehr mager“ geworden. Gerade jetzt, nachdem mich viele Menschen nun doch dazu bewegt haben, einen Klinikaufenthalt ernsthaft in Erwägung zu ziehen, sehe ich mich mit dem Problem konfrontiert, eine bulimische Symptomatik bei einem starken, schon prämorbid-bestehendem Untergewicht zu zeigen.  Im Moment liegt mein Gewicht deutlich unter allen popagierten „Mindestgewichten“, wer auch immer mal wieder die aktuelle, alleinseligmachenden BMI -Grenze festlegt.

Tatsache ist, ich weiß selbst, dass ich im Moment (auch für meine Verhältnisse) zu dünn bin. Ich fühle mich oft geschwächt deswegen; eine andere Art von Schwäche als diejenige, die einen befällt, wenn man zu wenig geschlafen hat oder ähnliches.  Nichtsdestotrotz ängstigt mich der Gedanke, zu zunehmen, aus der Befürchtung heraus, es könnte an den falschen Stellen ansetzten oder einfach weil ich mich daran gewöhnt habe oder einfach weil ich meine Verhaltensmuster nicht aufgeben will, oder weil ich sonst das Gefühl hätte, die Kontrolle zu verlieren, warum auch immer. Ich kann es selbst nur unzureichend erklären. Mir ist aber bewusst, dass es notwendig ist, wenn ich will, dass es mir besser geht. Soweit ich das „objektiv“ beurteilen kann würde ich dagen: Einige Symptome gehen in Richtung Anorexie, die meisten jedoch sind bulimischer Natur, wobei es da ja sowieso Überschneidungen gibt. Soviel erstmal.

ABER: Viele Kliniken „verlangen“ Gewichtszunahmen von „700g“ oder mehr die Woche. (Selbst jene, die sonst einen sehr guten ersten Eindruck machen). Andernfalls heiß es Arrividerci. Was ich davon halte habe ich ja schon mal geschrieben. Leider habe ich bei der Recherche im Netz die letzten Tage immer wieder feststellen müssen, dass sich viele KLiniken auf den ersten Blick „zwangsfrei“ geben (bei uns wird niemand isoliert, gezwungen, etc…), wenn man das kleingedruckte liest, läuft es aber meist doch darauf hinaus, dass 1. eben „freiwillig“ zustimmt, dass man 700 g („und da gibt es keine Verhandlung) zunimmt. 2. man rausgeschmissen wird, wenn man x Tage „unter seiner Gewichtskurve bleibt“. NIE wieder lasse ich mich auf so eine Scheiße ein. Sicher, ein bisschen Druck muss man als Behandler schon ausüben, da die Sucht ja auch eine starke eigene Kraft besitzt, der man etwas entgegen stellen muss. Aber so etwas mache ich bestimmt nicht. Und ich denke, dass in meinem Fall die Probleme auch etwas anders liegen.

Im Moment sehe ich die Listen von hungrig-online durch und fühle mich davon leicht bis stark überfordert. Im Laufe nächster Woche treffe ich mich noch mit einer Bekannten, die in der Klinik am Korso war, und mir davon genaueres erzählen wird.  Zwei Leserinnen haben mir schon etwas geschrieben (danke nochmal^^). Also, wenn mir jemand eine Klinik empfehlen kann, v.a. eine, in der  eher auf Selbstständigkeit denn Bevormundung gesetzt wird, dann schreibt mir doch bitte.

Würde mich über Hinweise aller Art (auch im Sinne von: Geh‘ da bloß nicht hin!) sehr, sehr freuen.

Danke schon mal.

Nächste Woche werde ich mal an ein paar Stellen anrufen, mich genauer erkundigen.

Advertisements

3 Antworten to “Leichte Fragen?”

  1. Mausflaus 15. Februar 2010 um 5:37 PM #

    ich war auch in so einer „auf den ersten blick super“-klinik, ich hatte sogar extra gefragt ob ich zunehmen müsse und es hieß nee, nur wenn es lebensbedrohlich ist. Naja, und das Kritierium „lebensbedrohlich“ war anscheinend bei 44kg bei 1,63m größe erfüllt, sodass ich pro Woche auch die 700g zunehmen-regel hatte. das problem hab ich dadurch gelöst, dass ich bei den 2mal wöchentlichen wiegeterminen am abend vorher ne große portion salat gegessen und dann erstmal 2l Wasser am frühen Morgen geext hab, hatte ja n eigenes zimmer.
    ansonsten war die klinik (salus-klinik in friedrichsdorf) aber total super, ich konnte essen was ich wollte, es gab ein buffet, wo es immer frischen salat gab und auch sonst eher gesund gekocht wurde, die klinik hatte ein eigenes schwimmbad und auch sonst ein gutes sportangebot.

    ich hab gehört dass bad wildungen absolut krass sein soll, so richtig mit weight gainer und nicht alleine duschen dürfen und so…

    ich glaub aber über kurz oder lang wirst du ernsthaft darüber nachdenken müssen, doch zuzunehmen, um dir selbst willen. wenn du selbst schon merkst dass es dir körperlich schadet so dünn zu sein sollte dir das zu denken geben. solange es um ein rein kosmetisches „iihhh hast du dünne arme“ geht würd ichs auch nicht einsehen (war bei mir immer der fall), aber echte körperliche schäden sind ein echter Grund sein Essverhalten zu hinterfragen.
    ich drück dir die daumen dass du was findest 🙂

  2. lucymes 16. Februar 2010 um 12:46 AM #

    erst mal herzlichen dank für deinen kommentar und die hinweise! Hmmm… was das zunehmen betrifft…ich bin mir nicht sicher, inwieweit ich das körperlich zu spüren bekomme…meine blutwerte sind total in Ordnung, aber ich fühle mich oft sehr geschwächt und werde auch dauernd darauf angesprochen. Auch Kleidung passt mir meist nur noch schlecht.
    so direkt will ich mein gewicht (noch) nicht im Blog angeben, aber mein BMI ist defintiv unter dem“ berühmten“ 17,5-er…
    Noch eine Frage: Was ist denn ein Weight Gainer genau? Kenne den Ausdruck leider nicht…Mit Bad Wildungen meinst du vermutlich die Parkland Klinik…Die machte in Internet auch einen gar nicht so schlechten ersten EIndruck, aber in einem Forum auf Hungrig-online habe ich gelesen, dass man auch 700g pro Woche zunehmen muss, sonst gibt’s Haue^^
    700 g sind mir auf jeden Fall viel zu viel!
    Buffett finde ich immer sehr gut, ich mag die größere Auswahl. Salat sowieso:)
    Bei meinem KLinikaufenthalt vor 2 Jahren hab ich auch öfters morgens was getrunken um nicht rauszufliegen. zeigt wieder mal, wie sinnlos es ist. Leute zu dingen zwingen wollen, die sie nicht wollen…

  3. lucymes 16. Februar 2010 um 12:51 AM #

    ah, jetzt hab ich den weigh gainer gegooglet…meine güte…so’n zeugs würde ich bestimmt nicht trinken/essen wollen…iiigitt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: