Sehende Konkurrenz?

28 Jan

Die Stadt scheint voll von ihnen zu sein. Großen, dünnen, extrem dünnen- Mädchen und Frauen. Wo ich auch gehe, überall laufen sie an mir vorbei, neben mir, hinter mir, auf der Straßenseite gegenüber. Aus dem Rock des Mantels oder der Jacke schauen sie hervor: Zwei Stelzen,  mit engem Jeansstoff bezogen. Früher fiel mir sowas selten auf. Ich sah nicht die Frauen, die vor der Bushaltestelle auf und ab gingen und an einer Karotte knabberten, die Tüte mit den Einkäufen in der anderen Hand. Einkäufe, die das konnte man schon erahnen, aus Chips, Süßigkeiten und anderen ganz- „ungemüsigen “ Sachen bestanden. Ich dachte nicht: Jetzt isst die die Karotte als Marker. Und zuhause die anderen Sachen- vorwärts und rückwärts. Vielleicht ist das nur eine haltlose Unterstellung. Vielleicht projiziere ich nur mein abnormes Verhalten auf andere, die einfach nur eine Karotte an der Haltestelle essen. Tatsache ist aber, plötzlich fallen sie einem viel mehr und überall auf.

Andere Esssgestörte.

Und sofort fangen die Vergleiche an. Sehe ich dürre Beine, stelle ich einen Vegleich mit den meinen an. Sind sie dünner, genauso dünn, weniger dünn? Dünn sind sie, das weiß ich. Aber trotzdem kann ich es nicht lassen, dieses Vergleichen und mich- tritt meiner Ansicht nach der letzte Fall ein- schlecht zu fühlen. Wenn auch nur kurz dieses Gedanke durch meinen Kopf zuckt ( dann ärgere ich mich darüber, dass ich überhaupt solche sinnlosen Vergleiche anstelle), aber dieses Gefühl, das lässt sich nicht so leicht abschütteln. Dieses Gefühl, in einem meiner Spezialgebiete übertrumpft worden zu sein. Viel mehr noch, dieses Gefühl, etwas was ich hätte tun sollen, NICHT getan zu haben. Dieses diffuse, (wenn auch nicht sonderlich lang anhaltende) Schuld- und Versagensgefühl. Für das ich mich im selben Augeblick gleich wieder schäme.

Denn ich will ja nicht weiter abnehmen. Ich will nicht noch dürrerer Beine bekommen. Mir passen jetzt schon kaum noch irgendwelche Hosen. Die Besitzerinnen dieser Beine sehen oft schon auf den ersten Blick nicht gesund aus- im Gesicht, von ihrer ganzen Erscheinung. Aber dennoch…im ersten Moment ist es wieder da. Dieses Gefühl.

Advertisements

3 Antworten to “Sehende Konkurrenz?”

  1. cumy 29. Januar 2010 um 1:33 PM #

    Hey du,
    Natürlich ists ok, wenn du mich verlinkst! Verlinkungen sind doch immer gerne erwünscht 😉
    Ich finde deine Seite sehr schön (auch, wenn sie noch im Aufbau ist). Komme hier gerne öfters mal vorbei.

    Zu deinem Eintrag:
    Mir ist das auch schon aufgefallen: plötzlich sieht man die Welt durch ganz andere (ES-)AUgen. Mit der Zeit geht das aber so auf die Nerven, weil das so anstrengend ist. Du weißt bestimmt, was ich meine.

    Alles Gute
    Cumy

  2. lucymes 1. Februar 2010 um 3:24 PM #

    ja. total.

    danke für deinen kommentar. (du bist die erste hier!). freut mich, dass es dir soweit gefällt:)

  3. neontrauma 3. Juni 2010 um 8:30 AM #

    Hej,

    „Viel mehr noch, dieses Gefühl, etwas was ich hätte tun sollen, NICHT getan zu haben. Dieses diffuse, (wenn auch nicht sonderlich lang anhaltende) Schuld- und Versagensgefühl. Für das ich mich im selben Augeblick gleich wieder schäme.“ – Ja, genau das ist es, das kenne ich selber so verflucht gut. Dieses Gefühl, versagt zu haben, nur weil jemand nebendran dünner ist als man selber – und vor allem auch einfach nicht das _Recht dazu zu haben, mehr zu wiegen. Natürlich ist das letzlich völliger Humbug; es bewertet und vergleicht einen vermutlich niemand außer eben man selbst. Selbst als auf solche Vergleiche fixierte Essgestörte beachte ich normal- oder leicht übergewichtige Menschen ja nicht sonderlich. Aber irgendwie hilft da alle Logik nicht; das Schuld- und Schamgefühl bleiben.

    neon

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: